Elisabeth Müller-Witt: „Der 9. November ist Mahnung und Verpflichtung zugleich“